Der Halbweiße

Bekleidung: Lange weiße Leinenhose, mit Blumenborten, Glöckchen sowie bunten Quasten verziert. Auf der linken Seite trägt er ein buntes Seidenfransentuch. Um den Bauch einen Ranzen mit einer alten Talerkette und einen grünen Hosenträger. Die Larve zeigt einen Jungen Mann mit einem zart geschwungenen Schnauzer. Auf seinem Kopf trägt er einen alten Zillertalerhut mit einem aufwendig nach vorne blickenden Zierrand. Dieses besteht aus einem kleinen Spiegel in der Mitte umrandet von Blumen und bunten Kugeln die mit Goldblättern und Glasfedern abschließen. Auf der Spitze des Rades ragt ein wunderschöner Spielhahnstoß heraus.

Der Halbweiße hält in seinen Händen eine Weidenrute über die er gekonnt durchspringt und sie zusätzlich zum einfangen der Leute verwendet. Er eröffnet mit seinem Trestern den Reigen der Figuren des Frühjahrs und des Sommers.

Brauchtumsgruppe Fritzens - Halbweisse
Halbweisse